Fix Zone

Epiphanien

Redaktion: 

Neu im Verlag Koenigshausen & Neumann (im Klappentext): Kornelia Koepsell legt in dem Band „Epiphanien“ Gedichte vor, in denen transzendentale Dimensionen der menschlichen Existenz angesprochen werden. Reflexionen bei der Betrachtung von Kunst- und Kultobjekten aus unterschiedlichen Kulturbereichen werden zum Anlass genommen, über die Grundlagen der menschlichen Existenz und die Situation des modernen Menschen im Kontext unserer Überlieferungen nachzudenken. Daneben stehen zeitunabhängige, berührende Gedichte über Liebe und Tod. Alle Gedichte zeichnen sich durch hohe Sensibilität der Darstellung aus und evozieren überraschende und treffende Assoziationen. Surrealistische, kafkaeske, ironische und freche Wendungen kontrastieren und vertiefen die Themen Tod, Vergänglichkeit und Sinnlosigkeit. Die Gedichte sind in freien Versen, als klassische oder modifizierte Oden, als Elegien oder als Reimgedichte verfasst. Sie zeichnen sich durch ein hohes Formniveau aus, wobei die jeweils gewählte Form für die emotionale Stimmung von entscheidender Bedeutung ist. Am Rande erstrahlt Hoffnung, Wärme und Liebe.

Mehr aus der Fix Zone



Februar 2020



Januar 2020