Fix Zone

Gehen

Redaktion: 

Neu bei Rowohlt: Shane O´Mara: Das Glück des Gehens - Was die Wissenschaft darüber weiß und warum es uns so guttut.

„Ich werde darstellen, wie das Gehen uns zu sozialen Wesen macht, indem es unsere Hände für Werkzeuge und Gesten frei hält – Bewegungen, die uns ermöglichen, anderen Bedeutungen zu vermitteln. Gehen versetzt uns in die Lage, uns an den Händen zu halten und einem geliebten Menschen Signale privatester Natur zu übermitteln. Durch Gehen können wir einander physische Hilfe leisten. Marschieren, um Protest auszudrücken, ist ein Merkmal freier politischer Willensäußerung, daher ist das Verbot von Versammlungen und Märschen eine der ersten Maßnahmen, die von Autokraten getroffen werden. Gehen ist gut für Körper, Gehirn und die Gesellschaft als Ganzes.“

Die erste populärwissenschaftliche Abhandlung über das Gehen – eine der alltäglichsten und zugleich zufriedenstellendsten Tätigkeiten, von der unsere Gesundheit, unsere Resilienz, unsere Kreativität und unsere Stimmung erheblich profitieren. Kaum etwas bringt uns so schnell auf andere Gedanken und befördert das eigene Wohlbefinden so problemlos wie ein Spaziergang. Der renommierte Neurowissenschaftler Shane O'Mara ist selbst leidenschaftlicher Spaziergänger und zeigt anschaulich und unterhaltsam, warum der aufrechte Gang entscheidend für unsere Evolution war, was sich, während wir laufen oder wandern, in unserem Gehirn und Nervensystem abspielt und wie wichtig Gehen für den sozialen Zusammenhalt ist.

Leseprobe

 

Mehr aus der Fix Zone



April 2020



März 2020



Februar 2020



Januar 2020