Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Dreizehn Blickwinkel

Redaktion: 

Am 7. Juni 2020 wird die Berliner Rede zur Poesie von der 1950 in Toronto geborenen kanadischen Dichterin, Essayistin, Übersetzerin und Klassischen Philologin Anne Carson gehalten. Carson lehrte von 1980 bis 1987 an der McGill University, der University of Michigan und der Princeton University. Sie wird in Kanada und den USA als eine der wichtigsten Stimmen der Gegenwart gefeiert. In ihren Büchern vermischt sie die Formen von Poesie, Essay, Prosa, Kritik, Übersetzungen, dramatischem Dialog, Fiktion und Non-Fiction. Anne Carson wird sich in ihrer Rede intensiv mit den verschiedenen Formen von Poesie, Prosa und bildender Kunst auseinandersetzen.

Das Buch dazu ist bereits bei Wallstein erschienen und lieferbar.
Anne Carson: Dreizehn Blickwinkel auf Einige Worte / Thirteen Ways of Looking at a Short Talk
Deutsch/Englisch. Aus dem Englischen von Anja Utler
Berliner Rede zur Poesie (hg. von Matthias Kniep und Thomas Wohlfahrt), Bd. 5 / 2020

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2020



November 2020



Oktober 2020



September 2020



August 2020



Juli 2020



Juni 2020



Mai 2020



April 2020



März 2020



Februar 2020



Januar 2020