Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Rauschhaftes Zungenreden

Redaktion: 

Kleine Presseschau: Michael Braun bespricht in der Frankfurter Rundschau den gerade erschienenen Gedichtband von Volker Sielaff „Barfuß vor Penelope“, der in der Edition Azur bei Voland & Quist, Leipzig/Dresden erschienen ist:

„Volker Sielaffs „Barfuß vor Penelope“ beginnt mit einer Highspeed-Litanei, einem großen Hymnus der Sprachbegeisterung, in dem über zehn Seiten hinweg immer neue Weisen der Weltaneignung in Form von laut- und bedeutungsverwandten Wörtern aufeinandergeschichtet werden, so dass man schließlich von der rauschhaften rhythmischen Bewegung des Textes mitgerissen wird. In diesem Weltgedicht im besten Sinne spielt „die Liebe zur Glossolalie“, also zum rauschhaften Zungenreden eine große Rolle. Die Liebe zu den großen Geistern der Dichtkunst wird jedenfalls mit gleicher Hingabe mobilisiert wie die zu den kalauerverdächtigen Slapsticks des Alltags: „Liebe zu Labsal, zu hanebüchen./ Und zu Simone Lepinat aus Lychen. Die ich auf einer Tramptour küsste,/ wie lang ist das her, wenn ich’s nur wüsste.““

Mehr aus der Fix Zone



Juli 2020



Juni 2020



Mai 2020



April 2020



März 2020



Februar 2020



Januar 2020