Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Kalékos Gedichte

Redaktion: 

Gerade in der Büchergilde erschienen anläßlich des 80. Geburtstags des Illustrators Hans Ticha: Mascha Kaléko: Bewölkt, mit leichten Niederschlägen. Gesammelte Gedichte.
Mascha Kalékos Gedichte, stets von einer Prise Ironie begleitet, erzählen von Liebe und Einsamkeit, von Ungleichheit und finanzieller Not. Dabei sind sie getragen von Melancholie, Humor und einem scharfen politischen Geist: Genau das macht Mascha Kalékos Lyrik so faszinierend zeitlos. Eindrucksvoll illustriert vom grandiosen Hans Ticha, ist in dieser Ausgabe der Großteil von Kalékos zu Lebzeiten veröffentlichten Gedichten versammelt.

Hörtip hierzu:
CD Kaléko von Dota, auf der die Berliner Sängerin zauberhaft Gedichte von Mascha Kaléko vertont

"Kleingeldprinzessin Dota Kehr alias Dota ist zurück. Nun stellt die deutsche Liedermacherin ihr neues Album Kaléko vor, den Nachfolger von Die Freiheit (2018), das es bis auf Platz 11 der deutschen Charts schaffte. Dafür widmete sie sich dem Werk der Dichterin Mascha Kaléko, die vor gut 100 Jahren in Berlin lebte, und vertonte einige ihrer Gedichte zu insgesamt 20 Songs. Unterstützt wurde Dota von einigen namhaften Kollegen: Hannes Wader, Konstantin Wecker, Alin Coen, Francesco Wilking, Uta Köbernick, Max Prosa und Felix Meyer sind auf Kaléko mit von der Partie. Musik und Poesie: Dotas Kaléko ist ein besonderes Konzeptalbum, das das Werk zweier besonderer Künstlerinnen vereint."

Mehr aus der Fix Zone



November 2020



Oktober 2020



September 2020



August 2020



Juli 2020



Juni 2020



Mai 2020



April 2020



März 2020



Februar 2020



Januar 2020