Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Podium Porträt

Redaktion: 

Aktuell vorgestellt im Buchmagazin des Literaturhaus Wien wird die Reihe Podium Porträt:

„Nach zwanzig Jahren ihres Bestehens versammelt die Reihe insgesamt 109 AutorInnen. Das praktische, in DIN A6 gehaltene Taschenbuchformat versammelt damit bei 64 Seiten pro Band mittlerweile ein stattliches Florilegium österreichischer Lyrik auf knapp 7000 Seiten. Betreut wurde die Reihe bis zur Nummer 100 (2019) von Hannes Vyoral, aktuell scheint Erika Kronabitter als Herausgeberin auf. Neben einer die Bände abschließenden, umfassenden Bio-Bibliografie findet sich stets eine Fotografie des/der Porträtierten sowie die Reproduktion eines Manus- oder Typoskripts. Darüber hinaus ist den "Porträts" stets ein informatives Vorwort an die Seite gestellt, das zum jeweiligen Werk hinführt.“

*

Neu in der Reihe erschienen als Nr. 108 Birgit Schwaner (eine von mir sehr geschätzte Autorin - FM):

Birgit Schwaner wurde 1960 in Frankenberg/Eder (D) geboren und lebt seit 1984 in Wien. Nach dem Studium der Germanistik und Philosophie Arbeit als Journalistin/Essayistin (Schwerpunkte: Literatur, Gegenwartskunst, Kulturgeschichte). Veröffentlichung von Literatur seit 1994, zunächst in Anthologien und Literaturzeitschriften (Freibord, Sterz, Podium), ab 2000 Hörspiele im ORF, ab 2007 Bücher. Mitglied bei: GAV, Galerie MAERZ, IG-Autoren, Literaturkreis „podium“. Verschiedene Preise und Stipendien. Einzelveröffentlichungen Literatur: Jackls Mondflug (2017), Polyphems Garten (2013), Held. Lady. Mops (2010), Lunarische Logbücher (2007). Sachbuch u.a.: Das jüdische Wien (2007), Das Wiener Kaffeehaus. Legende. Kultur. Atmosphäre (2007), Die Wittgensteins. Kunst und Kalkül (2008), Prinz Eugen. Portrait des Strategen als Kunstmäzen (2010).

Versuch mit Wörtern aus dem „Waldeck, Wagner & Benda“-Katalog

Irritation im Lederlack, nein
Mantelsack, mein Mäntelchen
das hab ich längst dahingehängt
wo Wind es streift, sonst
Hunger wär, da pendelt’s
munter Zipfelchen
und flattert manchmal sehr
wo Wind es greift und flittert
zerknittert, heißt’s immer noch
nicht nach, nur in den Wind
und überhaupt: die Wölfe heulen
laut ... Treibriemen angeworfen
(triebgereimt!) – na, flott ins
helle Rauschen ruf ich:
Ventilatoren an!

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2020



November 2020



Oktober 2020



September 2020



August 2020



Juli 2020



Juni 2020



Mai 2020



April 2020



März 2020



Februar 2020



Januar 2020