Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Bild des Tages

Das Kunsthaus Kannen Buch. Kunst der Gegenwart - Art Brut und Outsider Art

Das Kunsthaus Kannen Buch stellt 45 Künstler vor, die seit nunmehr zwei Generationen im Kunsthaus arbeiten. Ihre Arbeiten belegen die Spannbreite und den Reichtum kreativer Äußerungen, die in einem geschützten Raum der künstlerischen Begleitung entstehen. International renommierte Kunsthistoriker, Museumsfachleute und Kuratoren für moderne und zeitgenössische Kunst ordnen mit ihrer Expertise die in vier Jahrzenten künstlerischer Tätigkeit gewachsene Sammlung reflektierend ein. Die Kunstwerke machen sichtbar, was es heißt, das Leben frei in den Blick zu nehmen: als "nagelneuen Tag", als "Schneeweißespapier" (Robert Burda). 

Mauz, die 1939 im ehemaligen Ostpreußen in Königsburg geboren wurde, Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte studierte, bevor sie eine Familie gründete, hatte einen langen Weg hinter sich, als sie 2007 in eine Wohngemeinschaft der Alexianer ziehen musste. Hier schöpft sie aus ihrem kulturellen Gedächtnis und beginnt selbst zu malen. Sie folgt den Künstlern und Werken, die der Abstraktion, der freien Form, den Weg bereitet haben – Vincent van Gogh, James Ensor, Max Beckmann, Ludwig Kirchner und viele andere. Sie beschäftigt sich mit der Ästhetik, die unser Bild der Moderne geformt hat und führt deren künstlerische Motive und ausdrucksstarke Techniken mit ihren unmittelbaren Eindrücken aus der Natur zu stimmigen Kompositionen zusammen.

Herausgeber: Alexianer Münster GmbH
Format 23x28 cm, 304 Seiten
148 farbige und 45 s/w Abbildungen
Hardcover, gebunden mit eingelegter DVD
Deutsch
ISBN 978-3-7356-0303-6
35,- EUR (42,70 CHF)
hier bestellen

WDR · Art Brut im Kunsthaus Kannen. Interview mit der Leiterin des Kunsthauses Frau Inckmann.

Mehr Bilder und Texte