Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

vaters zorn

vaters zorn warf mit dingen durchs haus
eine widerspenstige leiste
die aus dem gebohnerten boden ragte
jesusbommeln, die dauernd abrutschten
von den verdorrten ästen der weihnachtstanne
ein neugeborenes kätzchen
das von seinen zieheltern verstoßen worden war
es heißt im nachhinein, er habe sich bedroht gefühlt
von unsrem kuss im baumhaus
den er mit einer drohne entdeckt haben muss
anders konnten wir das nicht erklären
hatten ja extra die vorhänge aus laub
fest zugezogen und die taschenlampe ausgeknipst
gruselig wars da drin
verbuchten das unter vorübergehend
versuchten, die mythen europas
nur mit frauen* zu erzählen
sind froh, dass wir uns bei all den würmern im laub
nicht aus den augen verloren haben
unsere bunny-kostüme gemeinsam zerreißen konnten
wie ein kombiticket durch die geisterbahn

 

Still: Andrea Schmidt

***
Veranstaltungshinweis: AutorenZimmer, SchauSpielHaus Hamburg, 11.12.2019 20 Uhr Rangfoyer mit Anna Hetzer, Sasha Rau und Andrea Schmidt.  Weitere Informationen

Mehr Bilder und Texte