Text des Tages

Frist

Eines Tages zwischen den abgegriffenen Stores
wo die Liebsten alle sterben gehn
wie Wollknäuel herunterprasseln weich auf die Zehenspitzen
überall Schmutz wie besonders empfindlicher Schmuck
Fußbändchen aufs Schlüsselbein halten schau es paßt genau
eine leere Papierseite um den Finger wickeln wenn nur die Hölle
noch warten kann schon funkt irgendwo ein Piepser
wir sind abgehängt die Welt ist ein funkelnder Komet
und ich zieh dir nachts eine Schiene übers Rückgrat
wenigstens damit du nicht dauernd weinst die Königsschuhe
in den Schubladen klappern nicht mehr keine Angst
aber voller wird sie trotzdem dieser taube Strudel Panikattacke
wir essen davon selbstverständlich eine Spirale wie ein Vogelflug
und Stille ich setze mir jetzt den Mondknoten auf
behütet für etwas das ganz sicher kommt
und es wird uns schaden oder was wird es die Vorstellung
man könne an einer Stelle halt! sagen für immer
mitten in uns ist es gelandet wir hielten das für unmöglich

bisher unveröffentlicht

Mehr Bilder und Texte des Tages