Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

my private st. gotthard

was die vögel beim überflug sahen?
mir war, einen schädel, seine naht

träumer, läufer, kommt der morgen uns näher
während nacht über die silbrige ziellinie stolpert

abgründe greifen nach träumen
die vom fallen handeln, vom absturz aus großer höhe

durch deine blässe schimmern neun schwarze alpen
wie auf einer zeichnung, und ich

ich laufe gegen einen idiotischen stein, um mir weh zu tun.
das ist unser neues wir, noch im fallen begriffen

irritiert vom blauen gerede der luft
schwindlig, als sei unter der erde noch eine

die sich schneller dreht, und  
beinah schwerelos, wie bei einer mondlandung

ach, verzieh dich, frühling
ich habe keine antwort auf deine mimosen

deine schwieligen matten erbosen mich.  
ich möchte die alpen schütteln

es ist ein skandal, was sie über die andere seite schreiben.

Erstveröffentlichung: die horen, … immer steigend, kommt Ihr auf die Höhen. Bergübergänge. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik. Wallstein Verlag 2017. Lesen Sie dazu die Rezension Immer mit Aussicht von Janina Fleischer, Leipziger Volkszeitung Juli 2017

Mehr Bilder und Texte