Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

san clemente

eine kirche
darunter noch eine kirche
darunter ein knochenharter tempel.

jede schicht ein eigener traum, und
sie träumen voneinander, übereinander
gestapelt, in einer:

das leid katharinas, erleuchtet
nur vom wahn ihres heiligenscheins.
vektoren, ihr goldener spin zwischen aura

und byzantinischem jenseits der kuppel.
folterträume, wie aus dem zauberkasten
der depression. verklärung, ein paradies

nur für sekunden. ein zeiger bewegt sich
aus der wand brechen blumen
wuchern, flüstern – sind schon zertreten.

du mit dem wischmopp, dem eimer
siehst du, wie sich am fuß der wand
ein fluss teilt, gleich hinter den alten göttern?

ja, es soll immer hoffnung sein
schimmer auf wasser, dein spiegelbild.
unter der kirche ist noch eine kirche

und darunter ein knochenweißer tempel
und darunter ein haus, alles vergessen
und darunter die hölle. oder ein brunnen.

22.Juni 2017 · 21.30 Uhr · Akademie der Künste Clubraum · Hanseatenweg 10 · 10557 Berlin

Lesung im Rahmen des 18. poesiefestival berlin: Mit Kerstin Becker Autorin · Ulrich Koch Autor · Birgit Kreipe Autorin · Jürgen Nendza Autor · Max Sessner Autor · Cathrin Pfeifer Akkordeonistin

Jedes Jahr erhält ein Dichter oder eine Dichterin zum poesiefestival berlin eine „Carte Blanche“ für die Gestaltung des Dichterabends. In diesem Jahr richtet der Lyriker Andreas Altmann (geb. 1963 in Hainichen) den poetischen Fokus auf Lyrikerinnen und Lyriker, die in den 50er und 60er Jahren geboren wurden und deren Werke ihn seit Langem begleiten. Nach ihren Lesungen entscheidet das Publikum anhand von Stimmzetteln, wer den Preis des Dichterabends erhält. Er ist mit 2000 Euro sowie einer Skulptur des Künstlers Dirk Motzkus dotiert. Die Akkordeonistin Cathrin Pfeifer begleitet den Abend mit ihrem Spiel.

Kuration: Andreas Altmann · Projektleitung: Bettina Henningsen

Mehr Bilder und Texte des Tages