Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Die Dauer einer Stadt

Die Stadt wollte einfach nicht aufhören
genau wie der Sommer
doch du meintest
man würde schon den Herbst riechen
eine neue Feuchtigkeit, später am Tag
dann der Staub gemähter Felder, obwohl es sie hier nicht gab
auch lag eine große Schlaflosigkeit im Flattern der Tauben

Die Dauer einer Stadt errechnet sich aus der Anzahl der erleuchteten Fenster um
23.30
und der Anzahl der verstopften Kreuzungen um die Mittagszeit

Die Stadt wollte einfach nicht aufhören
genau wie der Winter
doch du meintest
man würde schon den Frühling riechen
die Lebendigkeit der unordentlichen Bäume
die nur so dahingesagten Flüche und die allmählich sichtbarwerdenden
Kirchturmspitzen

Aus: WIE KANN DAS SEIN, Handpresse San Marco 2013

Besprechung von Caroline Hartge

Mehr Bilder und Texte des Tages