Text des Tages

Enzensbergers Poesieautomat

ZUFALLSGESTEUERTES PROBEGEDICHT
AUS DEM DEUTSCHEN PROGRAMM

    Vorbildliche Halbheiten in den Gremien. Dieser beklom-
mene Partnertausch vor dem Erbrechen,
     und diese zweideutigen Beschwörungen: Zugegeben! Oh-
nehin bedauern wir immer irgendetwas.
     Im Kopfhörer zur Belohnung genießerische Lernprozesse.
Ungerührt sublimieren!
     Krücken. („Das Publikum war immer so brutal.“) Im
Klinikum Totenstille.
     Die teigige Tagesschau lauert uns auf, oder die Grübelei.
Hierzulande essen wir lieber.
     Ausbrüche, Restrisiken, abblätternde Paradiese. Letzten
Endes sind wir dran.

Gefunden auf dem planetlyrik.de

Die B.O.A.-Künstlerkooperative erläutert:
„05.07.2000 - Der Dichter Hans Magnus Enzensberger präsentierte am Samstag im
oberbayerischen Landsberg am Lech vor mehreren hundert Zuschauern erstmals den von
ihm entwickelten "Poesieautomaten". Nachdem Enzensberger auf den Knopf einer Art
vergrößerten Computermaus gedrückt hatte, reihte sich vom Computer gesteuert, unter
lautem Klickern, Buchstabe für Buchstabe auf einer Anzeigetafel, wie man sie auf Flughäfen oder Bahnhöfen findet.“

Mehr Bilder und Texte