Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Plattenweg um Plattenweg
Schreitet er im Abendtaumel weiter,
Vorbei an Büschen, grauen Fenstern
Und blauen Laternenmasten.
In seinem Rücken, in einiger Entfernung,
Ragen Türme auf ins Klare,
Fangen ein das kalte Glimmen der Strömung.
Wieso nur diese Ziegeldächer?
Er träumt von einer Stadt, er nennt sie
Silberthal. Darin sind Eitelkeit und Durst
Nach Geborgenheit in eins getrieben,
Und hohler Klang von Wissenschaftsempfinden spukt umher.
Und Blumen. Viele Blumen.
Jäh aus dem Traum gerissen kämpft er sich
Durchs Gebüsch. Ein Blick nach hinten offenbart:
Der Spargel zieht natürlich weiter seine Kreise.
Die Straßenbahn bringt ihn zurück.
In Silberthals Mitte steht der Turm aus Kabeln,
Und um den Turm herum rankt sich
Plattenweg um Plattenweg.

Erschienen in: manuskripte (Nr. 214/2016)

Mehr Bilder und Texte