Text des Tages

Christoph Danne

DAS HALTEN DER ASCHE

der schattenwurf einer mauer
in der medina von tunis
ein mann röstet irgendwas
wie sein vater schon
pistazien oder mandeln
auf offener glut
und sein sohn
mit bärtchenflaum und
im trikot von real madrid
betrachtet seine staubhände
beim halten der asche

Aus: das halten der asche, parasitenpresse 2014

 

Christoph Danne, geb. 1976 in Bonn, lebt in Köln. Er studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Berlin und Salamanca. Neben Beiträgen in Anthologien und Zeitschriften erschien der Gedichtband finderlohn (2011). Danne veranstaltet den Lyrikabend HELLOPOETRY! und die Literaturbühne gegenlichtlesen in Köln. Zudem betreibt er den tauland-verlag. 2013 wurde er mit dem Publikumspreis Bachmannpreis für alle (Literatur-Atelier Köln) ausgezeichnet.

 

Christop Danne ist Teil der Expedition Lyrik und liest am 16.10.2015 im Rahmen der Buchmesse Frankfurt. Kapellchen im Römer, Paulsplatz 7, 60311 Frankfurt. Start: 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Durch den Abend führen: WIBKE LADWIG, Moderation  //   TEDDY EZRA:  Musikalische Kommentare (Klarinette)

Mehr Bilder und Texte