Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Kerstin Becker

Landnacht

wir versuchen es uns zu verdrücken
schwarze Stille leckt an den Scheiben
unsere Blasen pochen

wir müssen

erst du es dampft noch dann ich
unser Wasser verliert im Topf
unter dem Bett seine Wärme

wir schlüpfen

in die Kuhle unter die Hülle
aus Federn zurück geschlissen
von toten Tanten es duftet

vom Schlafen

Aus: Biestmilch. Gedichte © edition AZUR 2016

 

Kerstin Becker Foto: Dirk Skiba Kerstin Becker, geboren 1969, aufgewachsen in Moosheim/Sa. und Hainichen/Sa., zwei Kinder, war: Schriftsetzerin (Akzidenzsatz), Friedhofsgärtnerin, Erntehelferin, Reisende, Insulanerin (Föhr); seit 2001 Freie Autorin / Lektorin in Dresden

 

 

 

 

 

 

 

Kerstin Becker ist Teil der Expedition Lyrik und liest am 16.10.2015 im Rahmen der Buchmesse Frankfurt. Kapellchen im Römer, Paulsplatz 7, 60311 Frankfurt. Start: 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Durch den Abend führen: WIBKE LADWIG, Moderation  //   TEDDY EZRA: Musikalische Kommentare (Klarinette)

 

 

Mehr Bilder und Texte des Tages