Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Wintervögel

(für Senta)

 

1
Gefieder nass
das kleine Herz vereist
wird im Frühlingsatem brechen
tausend Stücke du

siehst mich mit tausend und mehr Blicken an
ich zwitschere dir den nächsten Winter

 

2
ich suche mir ein Nest
das andere gebaut haben
eines
aus dem ich fallen kann

im Fall will ich frieren
erfrieren gar
will dabei singen
friert man
schlagen die Töne aus

meine Tonspur
das sind Fußstapfen in der Stille
bald vom Wind verweht
ich wehe Richtung Dämmerung
Richtung Nacht
die Nacht wird ausgeblendet
sie blendet mich

ich flüchte in den Zwischenraum der Dunkelheit
Körnchen an Wahrheit sind zwischen den Federn
versteckt rupfe ich sie mir aus
alle
die ich nicht mehr brauche
um nicht mehr zu fliegen

ein stummer Wintervogel bin ich
ein Schneekleid wärmt meine Knochen

Mehr Bilder und Texte