Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Cynthia

Cynthia ist eine römische Dichterin aus dem 1. Jahrhundert v. u. Z., eine Heldin von Elegien von Properz, die nicht nur für ihr Talent, sondern auch für ihren schlechten Charakter berühmt war. Ihre Gedichte sind nicht erhalten, aber ich habe trotzdem versucht, sie ins Russische zu übersetzen.(Jelena Schwarz)

VI.   AN CLAUDIA

Claudia, du wirst es nicht glauben – verliebt ist ein Gladiator in mich,
Die dritte Saison kennt er keine Niederlagen im Circus,
Ich bin schon vierzig, und er ist jung noch und schön –
Er ist keusch, ehrlich, dunkelhäutig, riesig, traurig,
Hannibals Elefant hatte weniger Schrammen als er.
Im Circus sucht er, sagt er, mit den Augen immer mich,
Aber niemals wird er mich finden – ich gehe ja nie dorthin.
Kaum dass die Dämmerung anbricht – klopft er an meine Türe,
Sitzt den Abend lang, aufs scharfglänzende Schwert gestützt.
Schwer, angestrengt atmet er durch den Mund und blickt
Brünstig und wehmütig zugleich...
Mein Liebhaber lacht Tränen über ihn.
Nicht ins Gesicht, natürlich, denn er ist – du weißt es – ein Feigling,
In sich vereint er alle Laster,
Kaum dass er den Gladiator gesichtet hat, springt er gleich durchs Fenster.
„Die Begierde,“ sagt der Gladiator, „stört beim Kämpfen,
Wenn es weiter so läuft, werde ich nicht nach Gallien zurückkehren,
Ich siege auch so schon ohne den früheren Glanz,
Gleich sticht jemand Schneidiges mich nieder.“
Was findet er an mir? Kühl sehe ich ihn an,
Den Glanz der Rehaugen und der mächtigen, dunklen Arme.
Was soll man machen, Claudia, Amor ist launisch –
Ich Unglückliche liebe ein glatzköpfiges Scheusal,
Das wie ein armseliger Sklave sich hinter der Tür versteckt,
Um danach zu schreien: Jag' den Mörder fort!
Doch mir in meiner Schlechtigkeit wär's zu schade ihn fortzujagen,
Wann kommt noch einmal die Liebe eines solchen Prachtkerls,
Und gleich sind sie da, die Nebel des Alters.
Wie ein satter Wolf und ein Schaf für den Winter.
Ich verlängere seine Leiden, und wenn er – vor Liebe eingegangen –
In der Arena fällt – wie soll ich weiterleben, Claudia, sag es mir?

Aus: 1. Cynthia-Zyklus erschienen in Schreibheft Nr. 83, übersetzt von Daniel Jurjew

Mehr Bilder und Texte