Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

SOLONUMMER

Nur weil du am Telefon sitzt
und wartest, passiert nichts. Ein Wasserglas
ist umgefallen, als der Fensterflügel aufging,
wie von allein, aber es muß ein Durchzug
gewesen sein; offen stehn auch die Türen

zum Flur, zur Küche. Wer geht denn
durchs Haus, wenn sonst keiner da ist ...
Die Papiere sind trocken; gottlob, das Glas
war fast leer. Oder hättest du gleich gewußt,
wo der Wischlappen liegt... der Anruf

kommt, wenn er kommt, unerwartet;
dann stehst du gerade unter der Dusche oder verfolgst
das Elfmeterschießen; nie weiß man,
was die nächste Minute vorhat und was,
wenn sie vorüber ist, man sagen wird.

 

AUS: Jürgen Becker: Scheunen im Gelände. Gedichte. Mit Collagen von Rango Bohne und einem Nachwort von Michael Krüger, Stiftung Lyrik Kabinett, München 2012, S. 11.
Wir bedanken uns beim Lyrik Kabinett München für die Zusammenarbeit.

Mehr Bilder und Texte