Text des Tages

Es war die Dämmerung des Leguan-
zahns, lange vorm Auftritt
des Menschen. Immer neue Charaktere
beförderte die Evolutionsmechanik
auf die bestialische Bühne,
urmeerher ein Wettrüsten von
Stacheldaumen, Stirnhorn, Zackenrücken
und dem geschliffenen Reißzahn,
überaus einfallsreich.
Die Erdkruste ein unsicheres Terrain,
eruptive Spalten, Magmaflüsse,
Schwefelquellen und sonnenlose Dünste,
da war kein Empfang, niemand wollte
froh die Ursuppe auslöffeln,
denn da war kein Friedensgarten,
nur der Hunger, die hungrige Natur, irr
vor Selbsterhaltung. Listig spähte
Saltoposuchus hinter den Stämmen vor,
je größer, desto wilder die waldbrechende
Echse, schroffe Haut wie Fels,
Trachoden dennoch kratzfüßig geduckt
vorm auftrumpfenden Tyrannen,
aufgerissenes Maul und Dickhäutigkeit
ganz für die Eroberung. Höher
in den Lüften glitten auf gespannter Haut
die Schädel des Dimorphoden,
während Protoceratops eine Ebene
aus bleichen Baumgebeinen erkundete.
Einer fresse des anderen Fleisch!
dies waren unsere Vorfahren,
und alle Science-Fiction-Welten, Alien-
invasionen, sind nur Erinnerungen,
alle Vorstellungen von den zehn
Höllenkreisen und darüber hinaus
kommen aus dem Zeitabgrund
unseres eigenen Planeten.

Leseempfehlung: Prähistorische Dramen, eine Buchbesprechung von Jürgen Brocan zu Die verlorenen Welten des Zdeněk Burian, herausgegeben von Judith Schalansky, erschienen bei Matthes & Seitz in Berlin 2013