Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

agrippina julia göttin des glücks

hallo du
bin eben beim stöbern über dein profil gestolpert
finde es interessant
es macht lust mehr über dich zu erfahren
                        hallo markus danke für die blumen
                        was machst du eigtl beruflich
                        ich arbeite da und da und du
ich verdiene meine brötchen
ich treibe sport mehrmals pro woche
ich sehe meine kinder jedes zweite we
                        das habt ihr gut geregelt
jaja unser verhältnis hat sich gebessert
                        hallo karli, wie gehts dir
                        liebe grüsse von der nordseeküste
grüsse zurück, schön habt ihrs da
                        ja das wetter ist prima wir haben glück
                        wie siehts bei euch aus
es ist auch nicht schlecht fast dreißig grad
es könnte langsam kühler werden
aber wir wollen uns nicht beschweren
                        hey du mir fällt die decke aufm kopp
                        vielleicht schaust du dir mein profil an
                        wenn es dir ähnlich geht 
                        freue ich mich auf post von dir

möwen schneiden lüfte an
ein hubschraubergeräusch legt sich darauf
passt nicht wird passend gemacht
in einem instagram video

hallo hübsche frau wie geht es dir
ich interessiere mich für kunst und oldtimer
                        möchte jemanden finden mit dem ich 
                        auch im alter händchen halten mag
                        eine fürs leben
möchte dem trott entfliehen
man lebt nur einmal bist du dabei

edle segler näher betrachtet sind nicht so weiß

hallo jan ich bin jetzt im urlaub
ja das meer liebe ich ja
natur ja wandern weniger
            wie lange bleibst du da
                        und bist du alleine
            meine kinder sind dabei
                        ferien 
            ahso ok verstehe

sand am strand
körper aller farbschattierungen
einige berge andere schluchten
zum stopfen stampfen 
            hier kinder
fischstäbchen kartoffelbrei

zwei flügel ein schnabel schweigen
kreischende halbwüchsige alte
möwen sonnengebräunte meute und welche
die heute schleimhäuterot werden

ach sonnig ach golden ach weich
ist die luft zum anschneiden
vom scharfen möwenflugschilf

nachmittags werden vögel prüfend
und unverschämt
all you can eat ist effizient keine frage
der werdegang vom sittlichen segler
zum räuber - es loht sich
restefresser im sturzflug
angreifen trottel verhöhnen

            du machst mich an
            wir treffen uns in der mitte
            soll ich dir mein kleines geheimnis verraten

ich falle durchs raster
agrippina julia göttin des glücks
hallo mirko hallo achim hallo ralf

bisher unveröffentlicht

Mehr Bilder und Texte