Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

wörter und sätze, geträumt in der nacht

 

Für Friederike Mayröcker

im winkel des raumes ihr fahles gesicht im
ersten licht. schwarz gesäumtes
schweigen und schreiben von
wörtern und sätzen, geträumt
in der nacht, ehe der tag ins zimmer
bricht mit lautem geläut.
ihr scheues herz will heute keiner
menschenseele begegnen, nur
dem duft üppiger linden, den der
tanzende regen entfacht.
in erwartung des grünen atems
bemisst es die schritte kleiner, der
raschelnden jahre bewusst.

 

Aus: HAB DEN DER DIE DAS, herausgegeben von Erika Kronabitter, edition art science 2014

Mehr Bilder und Texte