Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

heimat ist wo

die mutter hat gesagt, heimat ist, wo dir die todesanzeigen
etwas sagen, sie liest die zeitung immer von hinten, scannt
die toten neben den kleinanzeigen, in liebe und dankbarkeit
nehmen wir abschied, darunter eine annonce, drei deutsche
riesen zu verkaufen, junge rammler, die mutter brüht kaffee

die großmutter hat gesagt, heimat ist, wo die familie ist, sie
hatte gut reden, im dorf geboren, im dorf geblieben, im dorf
gestorben, jetzt liegt die großmutter über der urgroßmutter
in der erde und ihre losen enden wehen übers dorf hinaus,
familie gestreut wie sand, man trifft sich zuweilen am grab

der großvater hat gesagt, heimat ist, wo früher alles besser
war, nichts ist so dein wie das verlorene, er hat viel verloren,
wie kann er auf vagen pfaden so geradlinig gehen, jetzt läuft
er nachhause, allein und ein bisschen krumm, läuft zurück in
eine zukunft, die hätte sein können, das birnbäumchen blüht

die freunde sagen, heimat ist, wo du online bist, wo phone,
pad und pod sich kreuzen, also irgendwo zwischen facebook
und whatsapp, einer hat 848 freunde und postet ein video,
eine katze wälzt sich im brotkasten, 9.756 personen gefällt
das, sie taumeln ergriffen im like-regen, klickfiesta im netz

Erschienen in Kolik # 70
Kathrin Niemela ist auch Autorin der neuen Wortschau.
 

Mehr Bilder und Texte