Text des Tages

Weltraum

wir scharen uns
im Rücken der Fabrik
zum Mondrakete baun

wir schlagen uns
durch Dorntentakel
Wurzelkrallen Windenwürmer wir
raffen Holz                                       
und ausrangierte Kästen aus Metall

wir stopfen Glas
faserwolle gegen Kosmoskälte
und Sternensplitter in lavede Wände

passt auf
die Fasern gehn beim Atmen in die Lungenblasen

schreit der Heizer aus dem schwarzen Fensterloch

Holunderbeeren sauen unsre Sachen blau
Brennnesseln beißen unsre Beine bis zum Bauch
wir steuern unser Schiff mit Schrott
wir fülln mit hohlen Händen Pfützenbrühe
die schillert in den Tank der leckt

wir klotzen unsre Finger kriegen Risse
Motorbrummen mit dem Mund wir ziehen steile
steigende Spiralen in das All
bis wir verschmiert vom Diesseits
abgeschnitten in der Kapsel glühn

22.Juni 2017 · 21.30 Uhr · Akademie der Künste Clubraum · Hanseatenweg 10 · 10557 Berlin

Lesung im Rahmen des 18. poesiefestival berlin: Mit Kerstin Becker Autorin · Ulrich Koch Autor · Birgit Kreipe Autorin · Jürgen Nendza Autor · Max Sessner Autor · Cathrin Pfeifer Akkordeonistin

Jedes Jahr erhält ein Dichter oder eine Dichterin zum poesiefestival berlin eine „Carte Blanche“ für die Gestaltung des Dichterabends. In diesem Jahr richtet der Lyriker Andreas Altmann (geb. 1963 in Hainichen) den poetischen Fokus auf Lyrikerinnen und Lyriker, die in den 50er und 60er Jahren geboren wurden und deren Werke ihn seit Langem begleiten. Nach ihren Lesungen entscheidet das Publikum anhand von Stimmzetteln, wer den Preis des Dichterabends erhält. Er ist mit 2000 Euro sowie einer Skulptur des Künstlers Dirk Motzkus dotiert. Die Akkordeonistin Cathrin Pfeifer begleitet den Abend mit ihrem Spiel.

Kuration: Andreas Altmann · Projektleitung: Bettina Henningsen

Mehr Bilder und Texte