Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Überwältigung durch gute Taten

Wenn die Wasserflaschen leer werden
und weniger, der Wasserhahn nur noch tröpfelt,
wirst du weniger Wasser verschenken oder keines,
wirst es für dich behalten, vielleicht horten
und es verteidigen, notfalls mit Gewalt.

Es folgen zahllose weitere Beispiele.

Bei wie vielen Wasserflaschen liegt die Grenze?
Gibst du, bis du selbst bekommen musst –
ist der dankbare Blick des Empfangenden
der schönste Lohn des verdurstend Gebenden?

Oder lässt man es drauf ankommen, wartet,
bis etwas passiert und gibt weiter?  Vielleicht
entspringt eine Quelle zwischen euch,
und ihr streitet euch nicht über das Eigentum daran.
Hilfst du beim Abfüllen der Flaschen?
Und wer trinkt zuerst und wer zuletzt?

Mehr Bilder und Texte des Tages