Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Nathan Fischmann

Wo ist er im Verzeichnis
der österreichischen Opfer?
Nicht angeführt auf einer der Listen
ob vom Aspangbahnhof
ob nach Theresienstadt
sondern er ging nach Ungarn
ließ sein Geschäft zurück
kleiner Makler an der Getreidebörse
in der Taborstraße
Angeblich reiste er nach Csorna in Ungarn
wo er geboren
In Wien bereits wohnhaft gewesen
in einem Sammelquartier
zuvor gemeldet Heinestraße 1
(benannt nach Heinrich, 1938 bis 1945 jedoch
nach Georg von Schönerer)
nah dem Augarten, ich muß
mir das Haus anschauen
Zuletzt aber war er
Fischman oder Fischmann
gemeldet in Budapest
Laudongasse 1, ich muß
mir das Haus anschauen
Verschiedene Arbeitslager
Deportiert nach Dachau
im November 1944
Daselbst verstorben an "Herzschwäche"
Kommando Mühldorf
im März 1945
mit 42 Jahren
Ich muß mir nicht Dachau, nicht Mühldorf anschauen
Ich muß sein Gesicht finden
sein Gesicht anschauen

(aus dem Zyklus „Stadtgedichte“)

 

aus: Podium-Lyrikflugblatt 2017, mit Beiträgen von 23 Dichterinnen und Dichtern zum Thema "Flucht. Grenzen". Redaktion: Monika Vasik

Seit 1973 erscheint jährlich zum "Tag der Lyrik" Anfang März ein Leporello mit Gedichten, herausgegeben vom Literaturkreis Podium. Die Flugblätter liegen als niederschwelliges Lyrikangebot in zahlreichen Kulturinstitutionen Österreichs zur freien Entnahme auf und werden gratis auch an interessierte Schulen zur Verwendung im Deutschunterricht abgegeben. www.podiumliteratur.at

Mehr Bilder und Texte