Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

¿CÓMO QUIERES QUE SEA EL FUTURO?

Como las fotos de otra época
Donde uno cierra los ojos
Y ve mejor.

Como las doce uvas a medianoche
Y los doce deseos que uno pide
El último día del año
O el primer día del otro.

Como el mismo deseo repetido
Doce veces en la mente
Con los ojos bien cerrados.

Como el último día.

Como el primer día.

Como los ojos abiertos.

Como las fotos.
Como un palacio lleno de uvas, niños, y años.

*

WIE SOLL DIE ZUKUNFT SEIN?

Wie die Fotos aus einer anderen Zeit
Wo man die Augen schließt
Und besser sieht.

Wie die zwölf Trauben zu Mitternacht
Und die zwölf Wünsche, die man formuliert
Am letzten Tag des Jahres
Oder am ersten des neuen.

Wie der immer gleiche Wunsch
Zwölf Mal im Kopf
Mit fest geschlossenen Augen.

Wie der letzte Tag.

Wie der erste Tag.

Wie die offenen Augen.

Wie die Fotos.

Wie ein Palast voller Trauben, Kinder und Jahre.

 

Übersetzung: Johanna Schwering, geboren 1981 in Hamburg, hat Lateinamerikanistik und Komparatistik studiert. Sie lebt als freie Lektorin in Berlin und übersetzt aus dem Spanischen. Im hochroth Verlag ist ihre Übersetzung von Maricela Guerreros Gedichtband Reibungen erschienen, der mit einer Lyrik-Empfehlung 2018 ausgezeichnet wurde.

Erschienen in: Mein kahlköpfiger Schatz und ich kriegen ein Kind. hochroth Heidelberg 2020

Mehr Bilder und Texte