Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

auswandern

in flachere gegenden
gegen das meer hin
verfault die enge
lange gelagerte frucht

im heimatteich das
schwimmen verlernt
echo zwischen bergen
tinnitus in deinem ohr

ewiger schnee bis tief
in die sommer hinein
und unter der haut
alle reste der kindheit

gletscherzungen ins
hoch des lebens in die
alten schattenknochen
enge täler abgewandert

nachts nah am frost
bebte die sehnsucht
weg von der nadel
vom verfälschten stoff

heimatheroin herolde
du schniffst das salz
vom meerespiegel
und durch deine adern

rauschen möwenschreie
wellen ersetzen die fernen
dichter worte krabben fliehen
übern strand flitzende schatten

spuren der poesie allein
untertan dem radierenden
wind und sand formen dich 

Mehr Bilder und Texte