Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

STANDING MAN

Ich stehe auf dem Taksim-Platz in Istanbul, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Tiananmen-Platz in Peking, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe vor dem Ak Orda Präsidentenpalast in Astana, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf der Autopista del Sol nach Acapulco, reg­los, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Bakara-Markt in Mogadischu, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Boulevard du 30 Juin in Kinshasa, reg­los, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Freiheitsplatz in Teheran, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe in den Harare Gardens, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Heldenplatz in Budapest, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe am International Airport Kabul, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Kim-Il-sung-Platz in Pjöngjang, reg­los, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe an der King Fahd Road in Riad, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf der Liberation Avenue in Asmara, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf der Main Street in Ferguson, Missouri, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Mardscha-Platz in Damaskus, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Oktoberplatz in Minsk, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Paradiesplatz in Bagdad, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf der Queens Road in Hongkong, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Roten Platz in Moskau, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe im Suq Arabi in Khartum, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

Ich stehe auf dem Tahrir-Platz in Kairo, reglos, die Hände in der Hosentasche, schwarze Hose und weißes Hemd, ohne ein Wort zu sagen, acht Stunden lang.

 

STANDING MAN

I stand on Taksim Square in Istanbul, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Tiananmen Square in Beijing, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand in front of the Ak Orda Presidential Palace in Astana, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on the Autopista del Sol to Alcapulco, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Azadi Square in Tehran, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on the Bakaara Market in Mogadishu, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on the Boulevard du 30 Juni in Kinshasa, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand in the Harare Gardens, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Heroes’ Square in Budapest, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Independence Square in Istanbul, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand at the International Airport in Kabul, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Kim-Il-sung Square in Pyongyang, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on the King Fahd Road in Riyadh, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Liberation Avenue in Asmara, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Main Street in Ferguson, Missouri, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Marjeh Square in Damaskus, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on October Square in Minsk, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Paradise Square in Baghdad, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Queen’s Road in Hong Kong, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Red Square in Moscow, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Souq Arabi in Khartoum, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

I stand on Tahrir Square in Cairo, motionless, hands in my pockets, black pants and white shirt, not saying a word, for eight hours straight.

Translated by Geoffrey C. Howes

Mehr Bilder und Texte