Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Aprilregen

das ist der Frühlingsbote: Frostgezitter,
mystischer Schreck und messerscharfe Freude.
Ein nacktes Pferd mit aufgeblähten Nüstern,
streckt aus den Hals zum stählernen Gewitter.
Ein Hund, der bellt auf aufgewühlten Wegen.
Die Welt hat sich vom Fleck gerührt – und geht…
In Blitz und Donner an des Hauses Schwelle steht
ein Kind – und melkt mit kleinen Händen Regen...

(1924)

 

Jiddische Lyrik aus Wien, herausgegeben und übersetzt von Gabriele Kohlbauer Fritz

Mehr Bilder und Texte