Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Sweet Dreams

Durch schlaflose Straßen
Luna, schöne Weisheit im Mond der Nacht,
musikalische Fenster zum Himmel der Welt,
wo Menschen träumend tanzen.

"Lass uns was trinken, Süßer"
& die Luft schmeckt nach Kotze & Wein
- Ich trink lieber allein-

3.13 Uhr Magische Zeit,
magische Nacht
den Fluss entlang mit Wein & Kippen,
Keine Vögel weit & breit
nur Ratten auf der Suche
nach den Resten der Nacht
(auf der Suche nach mir)
taumelnd zwischen schlafend & wach

Im Kosmos der Einsamkeit,
betrunken auf dem Boden.
Jede Stunde ist ein neues Leben,
doch bleibt die Seele für immer
& du weißt aus rot wird grau
& die Kehle ist mit Wein geweiht.
Vorbei, klingt Wahrheit bitter
im Nachhall meiner Schritte.
Dein Herz belehrt dich
& meine Leber mich

Statt Rosen und Zypressen
wächst Unkraut auf der Zeit.
Ewigkeit?
Ich lass dich gehen,
denn ich will nur jetzt lebendig sein ...

Aus: Blaue Wildnis, Nico Feiden, Elif Verlag 2016

Mehr Bilder und Texte