Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

wegvillanelle

auf jener leeren ebene bist du gegangen            
der allerletzten bis zum allerletzten rand
nun bin auch ich auf jenem weg gefangen        

in mir ein flattern - ein rabenschwarzes bangen
weil niemand nun mehr vor mir geht im transitsand      
auf jener letzten ebene von der du bist gegangen

ich bin die nächste nun muss an den rand gelangen
alleine durch die ödnis gehn in jenem düstren land
nun bin auch ich auf diesem weg gefangen                

kein baum kein mond kein stern und doch die langen
schatten von dort wo nie mehr einer heimwärts fand
auf jener leeren ebene bist du vorangegangen    

mir träumte wie sie dich mit haut und herz verschlangen
nicht ein partikel blieb von dir alles verschwand   
nun bin auch ich auf diesem weg gefangen

sie warten jetzt auf mich die alten schlangen
der dunkelheit am letzten rauen weltenrand     
zu dem du bist auf jener ebene gegangen
auf diesem weg bin nun auch ich gefangen

 

 

Wir stellen Ihnen Gedichte vor, die in engere Auswahl, d.h. unter die letzten 30 Texte für den Gertrud Kolmar gekommen sind. Wie Olga Martynova so schön in unserem Preisverleihungsfilm gesagt hat: "Das "Problem" war einfach, dass so viele sehr gute Texte dabei waren. Die  Analyse des Fragebogens ist nun auch online, besuchen Sie unsere Webseite  (Hauptnavigation, Menüpunkt Analyse). Allen, die mir geholfen haben, nochmals herzlichen Dank. Und um die Frage gleich zu beantworten, die so häufig gestellt wird - nein es gibt noch keine Folgefinanzierung. Aber das kann ja noch werden. Ihre Julietta Fix

Mehr Bilder und Texte