Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Anweisung für verlassene Liebhaber·innen zum Umgang mit Kippen

 

pertencem-me para sempre
esses cadaverzinhos que fumaste
Raquel Nobre Guerra

 

gehören mir für immer diese
Kadaverchen, die du geraucht hast,
nachts am Fenster, ein Knie
unter dem Körper angewinkelt,
Daunenjacke, nackte Haut,
el pito al aire, soy un poco
exhibicionista, hast du gesagt, Rauch
ausgeatmet mit dieser zarten
Geste, ganz oben am Fenster,
damit es nicht reinzieht (ich wollte dich
immer nur ausziehen), physikalischer
Prozess von Kälte, Wärme, zirkulierende
Luft. Zirkulierende Lust, schriebe
ich lieber, lieferte Triebe als weiteren
Anklang, unter die Jacke fassen, dir
an den Schwanz fassen, ach! Hab
noch immer kein Wort, das mir passt.
Aber die Kippen im Schraubglas
auf der Fensterbank gehören
für immer mir, wie das Bild von dir
am Fenster in der Nacht. Hätte ich’s
bei der Funzel belassen, statt dir
ins Gesicht zu leuchten, ich müsste
kein Kippenorakel befragen
nach deinem Verbleib. Wie lange
hält sich ein Bild im Schraubglas?
Zerfällt es beim Kontakt mit Sauerstoff?
Schimmeln Kippen? Ya se queda
la luz y el mirlo por la noche canta.
Schon wieder ein erfundenes Zitat,
dient nur der Trophäe, mit der ich
erhobenen Hauptes herauskomme
aus dieser Geschichte,
aus diesem Gedicht

Mehr Bilder und Texte