Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Flüchtig

Wie Tabletten im Wasserglas
lösen sich meine Stimmungen
in Sätzen auf, verschwinden darin
als farblose Spur von etwas,
das sich schwer nachweisen läßt
und so flüchtig ist wie ein Gas,
nicht riecht und nicht entzündbar ist.

Aber vom frühen Morgen an
sind sie da, melden sich als
Beklemmung, als Stich im Magen
oder als ein Überrieseln im
Rücken, fast schon ein Glücksgefühl,
das aus heiterem Himmel
einschießt und für Sekunden glüht.

Wenn man es anhalten könnte
und bezähmen, etwa das zu
schnelle Klopfen des Herzens
oder das Pochen der Schläfen
aus unklarem Grund, wenn es plötzlich
aufbricht mitten am hellen Tag
und von wer weiß woher kommt.

AUS: Drittes Auge, Carl-Walter Kottnik 2014, 275 nummerierte Exemplare, Grafik: Wolfgang Smy. Lesen Sie dazu eine Besprechung des Booklets von Josef Quack.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Literatur nach Feierabend - Nr. 1
Freitag, 13. Juni, 19.00 Uhr, Eintritt frei

Peter Engel liest im Kulturcafé Chavis, Detlev-Bremer-Str. 41 im Rahmen der Reihe "Literatur nach Feierabend" aus seinem neuen Gedichtband "Drittes Auge" (Booklet-Reihe von CW Kottnik, Hamburg) und aus der Sammlung "Quadriga" (Edition Isele, Eggingen). Moderation: Andreas Greve 

Mehr Bilder und Texte