Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

knistertier.

ich habe wieder mit tieren gesprochen
in der kammer der weltwerft aus der
alle leisen sprachen kommen es gibt
diese dinge in den ecken in denen der
staub manchmal flüstert winkeltiere
ohne haut geruch und laut in fugen und
fasern in den rissen der wände leben sie
bemerken die stillen erschütterungen
von außen hier schneller fressen läuse
aus der zeit und milben aus den angeln
der türen zu den räumen an den fluren
und ihr nest ist dunkel versteckt unter
farben wie waldglas und getarnt als un-
raum als ort an dem man nicht vorkommt
hier pflanzen sie sich fort und schlafen
bis tief in den tag und sprechen mit sich
durch leises flackern ihrer seltsamen körper
das gibt uns das gefühl jemand sei bei uns
im raum jemand stilles im schatten
dem tiere allzu nah aber spurlos jemand
der sitzt und dunkles tut in der stille der
knistert und zittert wie wir.

Aus: Versnetze_neun. Hrsg.: Axel Kutsch. Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2016.

Mehr Bilder und Texte