Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

DAS SPIEGELBILD

Wir spiegelten uns im Klavier, in einer fremden Wohnung,
Und du sagtest mir, lachend: „Guck mal, guck,
Wie verwundert und ergeben sie da liegen, vier
Matte Körper: Zwei außen und zwei innen.

Ich drehte mich zum Spiegelbild, auf dem Ellbogen aufgestützt,
Teilte meine ungelenke Bewegung durch zwei,
Im Klavier aber … Ein verkohlter antiker Portikus
Färbte mit der Erinnerung an den Brand die Taten zweier ein.

Den Kopf zurückgeworfen lachtest du, der Grund: vergessen.
Dein Lachen hüpfte wie ein Ball inmitten der Schatten.
Und ich hielt dich umarmt und schaute, wie wir in den Untiefen
Versanken. Und je weiter, tiefer, desto dunkler der Lack.

Übersetzung: Daniel Jurjew. Erschienen in: Grand Tour / Reisen durch die junge Lyrik Europas, herausgeben von Frederico Italiano und Jan Wagner, Hanser Verlag München 2019

Mehr Bilder und Texte