Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Hundert Väter kaufen auf dem Weg ins Büro
Glühbirnen und am Automat einen Riegel,
den sie auf einen Papierstapel legen.
Hundert Kinder werfen Stöcke
nach hundert Fröschen.
Hundert Bäume biegen sich im Rückspiegel.
Hundert Frauen schieben
hundert Hände von hundert Armen.
Hundert Babysitter tätowieren sich auf Sofas
mit Nadeln und Füllertinte Namen
von Freundinnen.
Hundert Freundinnen schauen an den Himmel,
wollen eine Wolke zeichnen,
wissen aber nicht, welche.
Sie schälen hundert Doppelkekse
von hundert Unterseiten,
schauen den Schokoladenfleck erstaunt an
und er schaut erstaunt zurück.

Aus: Kommt her ihr Heinis ich will euch trösten, hochroth München, 2019

Mehr Bilder und Texte