Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

mosquitorequiem

kurz vor abend machte ich mir einen kopf, über belanglosigkeiten,
dann überfiel der erste mosquito des abends meinen oberarm, sein

saug & stechapparat schwankte aufgeregt über der haut,
wie die spritze einer krankenschwester, bei der blutentnahme

auf der such nach der richtigen vene und sobald stabilisiert,
schob die schnake den den saugrüssel, dem bohrer beim fracking gleich,

durch die oberste schicht, worauf ich sie flugs,
mit meiner anderen hand, zerdrückte und sie schlaff zum boden fiel und

die belanglosigkeiten im kopf, will ich auch so zerdrücken,
die schlimmsten schnaken, im kopf trage ich mentale agitpropbanner:

TOD DEN MOSQUITOS IM KOPF !
TOD DEN SCHNAKENGEDANKEN !
TOD DEN KOPFMOSQUITOS !
TOD DEN MOSQUITOS !

(und die mentalen statusquoschnaken lachen)

Mehr Bilder und Texte