Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Weniger ist Nichts

Binde mich los, schweiß uns aneinander
raube mir die Luft, hauche mir Atem ein
stoße mich von dir, fessle mich an dich
von allem trenne mich, sondere dich
stalke mich, ergreife die Flucht
verliere mich, um mich wieder zu finden
zerstöre uns, definiere von Neuem
zünde mich an, leg dich in Flammen
über das Maß hinaus ist jedes Lieben.

Mach mich zu deinem Himmel
mich zu deiner Hölle
hänge mich ab, verfolge mich
hasse mich, ächte mich
stelle dich, ergib dich
hüte dich vor mir, schütze dich
ich bin dein Gift, dein Gegengift
ändere den Schlachtplan
erhebe Pfeil und Bogen
über das Maß hinaus ist jedes Lieben.

Sei Therapeut, sei Zerstörer
werde Held, werde Henker
lege uns lahm, überflute uns
sperre mich ein, schließe mich aus
mache mich zu dir, werde zu mir
fokussiere mich, ignoriere mich
isoliere mich, separiere dich
schleudere mich fort, press mich an dich
töte uns, erwecke uns zum Leben
über das Maß hinaus ist jedes Lieben.

Quäle mich mit Fragen, mit Eifersucht
überschütte mich mit Liebe, mit Zuversicht
verklage mich, amnestiere mich
verstoße mich, umschließe mich
beschimpfe mich, erniedrige
brich mir das Herz, bandagiere
Liebe ist immer über das Maß hinaus
weniger ist Nichts
knie nieder, weine.

Aus dem Gedichtband „Rose und Nachtigall“, Größenwahn Verlag, Frankfurt am Main, 2014
Lesen Sie eine Besprechung des Bandes von Gerrit Wustmann auf Fixpoetry

Mehr Bilder und Texte