Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

kein gegenstand für pro und contra sondern der erosion
der lebensmodelle von freund und feind der wirklichkeit
botenberichte prosaversuche darüber was gewesen sein wird
die wahrheiten der herkunft das stocken der gegenwart
weltabgewandtheit der diskurse schreie aus den komfortzonen
behutsamer zorn keine sehnsucht keine klare agenda
die vermeintliche abwesenheit kritischen potenzials
sichtbarer mit jeder desaströstlichkeit grenzen die man
nicht überschreiten überschreiben überschreien darf freier fall
von einer alten in die neue welt datiert touristifiziert
sämtliche pfade ausgetreten vertraute gerüche aus migrantenküchen
innehalten vor dem porträt einer künstlerin als junger mann
gegen jede wahrscheinlichkeit geschieht
das großartige

 

(Aus: Sandra Gugic, Protokolle der Gegenwart, Verlagshaus Berlin 2019)

 

Sandra Gugic liest im Rahmen von „Poesie & Politik. IO Jahre Institut für Sprachkunst“ bei „Fürstenspiegel Vol. 5-8“, Gestaltung: Luca Kieser. 26.10, 18.00 Uhr, Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien. Freier Eintritt & freie Platzwahl.

Mehr Bilder und Texte