Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

noch lauern die Unwetter im Hochland
jeden Morgen werfen sie schwere Schatten in unser Quartier
in die Betten verbannt warten wir auf den Umschwung
die Freigabe unserer Pässe die Rückkehr der Lotsen
es bleibt genügend Zeit unsere Stimmen an diesen Ort zu gewöhnen
zu lernen wie Haken und Wurzeln zu schlagen sind
bis wir im Winter zwischen den Zapfsäulen nicht mehr auffallen
unsere dicke Kleidung kaum mehr brauchen
und die Touristen jederzeit souverän meiden
bevor uns jemand mit ihnen in Verbindung bringt

Aus: Ferner, Sascha Kokot, edition Azur 2017

Mehr Bilder und Texte