Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Rückwärts-Schreiben

Liebes Tagebuch.

Heute ist kein besonderer Tag.

Ob mein Körper das aushält?

Ich renne durch die 17. Etage in Paris.

Kilometerlange Sehnsucht.

Auf meinem Bett liegen Bilder aus der Vergangenheit,  die sich noch nicht erhängt haben.

Wie sie glühen im Licht
Ja sie glühen und strahlen weiter
Diese Vergangenheits-Schilder

Zum Niederknien, all diese fantastischen Momente.

Und jetzt?

Meine Haut und die Wandschreiberei.
Viel Haut und wenig Frakturschrift.
Genau, darüber möchte ich schweigen.

Rückwärtsschreiben.
Wenn das alles vorbei ist.

Ich finde eine ukrainische Bibel und veraltete Nachschlagwerke
in denen ich meine Biografie neu erfinde.

Im Kreis rum lügen.
Das ist die beste Chance zu entkommen: durch ein fahrlässig offengelassenes Fenster, das nur existiert, weil du es nicht sehen kannst.

Gina, heiße ich.
Jane, heiße ich
Und Ma, heiße ich auch.

Die Heizung schweigt
Ich drehe auf null.
Und die Wände berühren meine Wohnung.

Im anderen New York gegenüber, liegen jetzt unfertige Partituren.

Ich möchte mich auf den roten Tisch legen

 

AUS „MY NAKED HOUSE” von Sasha Rau

Mehr Bilder und Texte