Text des Tages

und schließlich doch alleine mit

meinen geräuschen, beim täglichen gang
durch den garten von der eidechse noch
nichts zu sehen, obwohl die sonne auf der

holzbank steht, und auch die hummeln sind
noch nicht unterwegs / ein satz von herzen:
laber nich, darling, schweine labern auch

nich, und damit ist erstmal ruhe, erstmal
alles gesagt. trage ihr den koffer zum bus,
jage den alten sichtschutzzaun durch den

schornstein, und auch ihre briefe sorgen für
wärme. der rauch für den nachbarn, die
asche an die stauden // später dann doch

ein huschen unter dem holz, das heimchen
aus dem kühlschrank nur ein happen
zwischendurch, eine geste unter freunden.

Aus: Herzstück, Gedichte, Verlagshaus Berlin 2016

Mehr Bilder und Texte