Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

gärtnern im an und für sich

dienst gehabt. blätter gefegt.
dem fräulein aus stein die hand aufgelegt.
da war ein klirren / atypische trigeminusaffektion /
im kopf, irgendein neuronales ding.

blüten geknickt. der genähten katze den weg gewiesen. hinieden.
seelen, sagt sie, verfallen schnell.
sieben leben hätt es gegeben, aber der wandel
trifft uns alle hart.

sträuße gebunden. ein leeres schneckenhaus gefunden.
leere und seele, sagt die katze, finden sich gut.
ihr nennt es arglos nacht, sagt sie,
und geht.

die sprache hängt in dolden jetzt, hängt in den ästen
so reif und voll herum.

Mehr Bilder und Texte des Tages