Text des Tages

Fluchtgedanken

fluchgedanken überfallen
(NEIN – nicht überfallen.)
mich annähernd (denn damit
ist es ja nicht weit
her) jedesmal, wenn ich

an die flüchtenden denke
und meine flüchtige misere
mit ihrer flucht. nicht genug

ist jede meiner sinnverlosten
wortnieten und findet
keine gründe, keinen trost (wer ist
noch bei? da-?), nur fragen:

unsere grenzenlose freiheit
soll also ihre
grenze sein?

aus: Podium-Lyrikflugblatt 2017, mit Beiträgen von 23 Dichterinnen und Dichtern zum Thema "Flucht. Grenzen". Redaktion: Monika Vasik

Seit 1973 erscheint jährlich zum "Tag der Lyrik" Anfang März ein Leporello mit Gedichten, herausgegeben vom Literaturkreis Podium. Die Flugblätter liegen als niederschwelliges Lyrikangebot in zahlreichen Kulturinstitutionen Österreichs zur freien Entnahme auf und werden gratis auch an interessierte Schulen zur Verwendung im Deutschunterricht abgegeben. www.podiumliteratur.at