Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

dust bunnies

wir wollten über kleine tiere sprechen, wollten auf die knie gehen für die kleinen tiere, jene aus staub und schlieren, in ritzen und dielen, jene, die in grauen fellen frieren, unsere tiere aus nichts. wir wollten auch ganz nah in deiner sprache und in meiner hauchen, sag mir liebes, hast du heute schon gesaugt. nein, wir wollten unsere tiere nicht erschrecken, klein wie flecken, sind das flecken, haben sie nicht puschelschwänze, lange löffel, oder lange schwänze, tuschelohren, wollten wir nicht weniger rauchen, weniger husten, weniger entweder oder sein. gestern war die zimmerecke einsam in ihrer knarzenden öde. heute ist sie hort, heute zärtlichen horden ein port, wir wollen also still sein, auf den knien lauschen: unsere kleinen tiere, wie sie ihre wollenen, mondgrauen namen tauschen.

 

Der Text ist auch als Poetryletter 146 im August 2010 erschienen!

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Die 5. HAM.LIT findet am 30.01.2014 statt!

Ein kleines Jubiläum: Am 30. Januar kommt HAM.LIT – Lange Nacht der jungen Literatur und Musik – zum fünften Mal!

Der Bunker an der Feldstraße in Hamburg-St.Pauli wird für eine Nacht wieder zur literarischen Flaniermeile: 15 Autoren und Autorinnen lesen parallel auf drei Bühnen preisgekrönte und preisverdächtige Literatur. Vom Roman über Lyrik und Erzählung bis zu experimenteller Prosa und zurück, verspricht der Abend einen Einblick in die junge Literaturszene und einen Ausblick auf ihre wichtigsten Vertreter im kommenden Jahr.
Zwischen den Lesungen gibt es ein Konzert von KAT FRANKIE, danach spielen DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN auf!

Mit dabei sind die Hamburger Autoren/Innen Laura de Weck, Nora Gantenbrink, Arne Nielsen und Saša Stanišic, der uns mit einer Vor-Premiere seines erst im März erscheinenden Romans beehrt. Die Schweizer Autorin Silvia Tschui kommt mit ihrem verrückten, druckfrischen  Debüt „Jakobs Ross“ und mit Musik. Gunther Geltinger präsentiert seinen sprachgewaltigen Roman „Moor“, der Lesebühnenstar Anselm Neft tritt auf, die Dichterin Uljana Wolf kommt aus New York zu Besuch. Die Lyriker Jan Skudlarek und Marcus Roloff reisen an, so wie auch der frisch gekürte open mike-Preisträger Dmitrij Gawrisch. Dazu gibt es unsere Lieblingsbücher aus dem Jahr 2013 von Stefanie de Velasco, Roman Ehrlich, Katharina Hartwell und Dorian Steinhoff.

Mehr Bilder und Texte