Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Die schönste Frau im Deutschlandfunk
von keinem Hörer je zu Gesicht bekommen
stand plötzlich vor mir

das bordeauxrote Haar
in alle Welt entbrannt

siebzehn Jahre sind keine Ewigkeit
und doch

noch einmal haben wir uns gesehen
eine stolze, verlegene Dame
und ihr ungelenker Assistent

im Fahrstuhl von allen Seiten gespiegelt
schloss ich die Augen

bis tief in die Nacht hatte ich hier gearbeitet,
Bänder geschnitten, das Büro nicht verlassen

im Fahrstuhl die Stimme
des Nachrichtensprechers,

die Welt altert in Minuten –
vor Freude hatte ich sie umarmt

„Wahrscheinlich hast du keine Zeit?“
nein, eine Kollegin wartete schon

und sie ging davon
wo der Alltag sie verließ
und die Erinnerung begann

 

 

Mehr Bilder und Texte