Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Schwierigkeiten beim Schreiben von Gedichten

welchen Text ich in letzter Zeit auch immer begonnen habe /
er war nicht zu einem Ende zu bringen /
egal in welcher Sprache / egal in welcher Form /
er hätte täglich fortgeschrieben werden müssen /
als Logbuch des Untergangs / als Wehgesang / als Schrei 
angesichts des Wahnsinns in dieser Welt /
eines Wahnsinns / von Menschen / von uns gemacht

aber ich kann es nicht / kann es nicht mehr /
ich bin allein schon müde von den Versuchen / 
erschöpft / die Kräfte haben mich längst verlassen /
darum bitte ich / wenn dies jemand liest bis hierher /
nehmt mir die Bürde ab / schreibt Ihr weiter /
haltet fest / wie wir alles daran setzen / 
die Welt zu vernichten / uns selbst zu verlöschen / 
und wenn ich früher einmal sagte /
dass die Möwen nun höher hinauf flögen /
und wir kleiner werdend aus ihrem Blick / 
an Bedeutung verlören / so tun sie dies wohl immer noch /
nur dass es mir heute kein Trost mehr ist

haltet fest / dass die Erde immer 
noch keine Buckel wirft / um uns von sich zu werfen /
obwohl sie schon brennt / und wir nichts dagegen tun /
schreibt weiter / schreibt / dass wir hingegen 
alles tun /sie im Osten im Westen / 
im Süden im Norden / in jedem Winkel / 
den sie hat / dass wir alles tun / sogar das All / 
ja selbst den ganzen noch unentdeckten Kosmos / 
zur Leere / zum Nichts zu machen

vielleicht findet ja einmal eine künstliche Intelligenz die Notate 
und lässt sie etwas tun / wozu / befähigt sie zu dem / wozu 
wir schon lange nicht mehr fähig sind: sie weint …

Mehr Bilder und Texte