Text des Tages

Reifen. Blätter. Dusche. Zephyr.
Nächst jetzt. Nächst morgen. Nächst gestern.
Solange ein Ende sein Etwas
anfänglich auffassen kann. Ich
höre dich. Wieder und wieder.
Schneidend, spaltend, schminkend
am helllicht hämischen Tag
rezykliert und reanimiert
aus dem Jahres-Vorrat an Asche.

Wolken und Wellen, den Aether
um Euter und Eustress bittend.
Korallen-Stöcke, einkreiselnder Müll
Sollbruchpunkt: Bio-Chips.
Welträtsel: Goldschnitt oktav
vom Schelf gerissener Rücken
Barriere-Riff: Buch-Block. Trotz-
köpfchens Stick-Rahmen, Stick-Nadel, Stick-Muster
Ursprung, mis en abyme.

Es sind noch Subjekt-Stellen frei. Kleine
Höhlen im Sand
Handspuren Fussspuren Kriechspuren, dicht
an der Brandung
Eindrücke gegen die Zudringlichkeit
von Landwind und Meerwind, von
Ebbe und Flut, von
weissen und schwarzen Segeln.

Erschienen in: Unsanfte Bilder, Gedichte, Lyrikedition 2000, Allitera Verlag 2019

Mehr Bilder und Texte