Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Text des Tages

Lieber Joseph,

ich wusste es immer zu schätzen,
wie du deine jeweiligen Gegenstände
und auch mich liebkost.
Was in deinen Briefen der Wahrheit
entspricht, weiß ich nicht,
und es ist mir auch egal,
denn falsche Nachrichten sind
mir am liebsten.

Einmal prophezeite mir eine Hexe,
ich würde bei einer meiner
Ausstellungen mit einer nackten Frau
Schach spielen. Seitdem verfolgt
mich dieser Gedanke. Eine Frau
bin ich nur ab und zu – und ich
spiele kein Schach mit meinem
nackten Selbst. Ich denke oft
an den von dir in deinen Briefen
erwähnten Hermaphroditen,
der in dieser Brooklyner Bar
ohne Unterwäsche tanzt –
und an die deutsche
Hochspringerin, Dora Ratjen.

Ihr wurde das Hochspringen
untersagt, als sich herausstellte,
dass unter ihrem Rock
ein Elefantenrüssel schläft.
Das kommt auch in Riefenstahls
Film vor, doch davon
dreht sich mir der Magen um.
Gretel Bergmann findet dort
keine Erwähnung. Obwohl sie
die Beste war, durfte sie
als Jüdin an der Olympiade nicht
teilnehmen. Vor den Demütigungen
flüchtete sie nach New York.

Ich weiß, Himmelskörper
interessieren dich mehr,
dennoch könntest du die Sterne
der beiden Hochspringerinnen
einschachteln.

Sélavy,
Marcel Rrose Duchamp

Mehr Bilder und Texte